75336

(Geburts)Vorbereitungskurs für Männer und "neugeborene" Väter


In guten Geburtsvorbereitungskursen werden die Frauen körperlich und mental auf die Geburt vorbereitet. Auch wenn die werdenden Väter an diesen Kursen teilnehmen, um ihre Frau in der Schwangerschaft zu unterstützen, so bleiben die Männer mit ihrer „Schwangerschaft“ und ihren Geburtserlebnissen meistens alleine. Der Mann ist selten Thema, wenn es um Schwangerschaft und Geburt geht. „Das ist eben Frauensache“. Die Mutter ist auf allen Ebenen, geistig, emotional und körperlich schwanger. Mit all ihren Sinnen kann sie das Kind erleben und fühlen. Sie stellt in den 9. Monaten eine emotionale Bindung zum Kind her, bevor dies beim Vater geschieht.

Der Mann durchlebt eine geistige Schwangerschaft, die viele Fragen für ihn aufwirft und die oft von Zweifel, Unsicherheiten und Hilflosigkeit geprägt sind. Die emotionale Bindung stellt sich beim Vater erst nach der Geburt ein. Auch der Mann erlebt dann ein „hormonelles Feuerwerk“. Schwangerschaft und Geburt sind spannende und für Männer manchmal auch herausfordernde Ereignisse. Die Vorfreude überwiegt meist, doch die Angst, etwas falsch zu machen ist bei Schwangeren und werdenden Vätern denn noch groß. Männer reden seltener über diese Ängste. Sie wollen ja stark sein und die Frau unterstützen und sie haben meistens keine Plattform, wo sie sich mit anderen Männern austauschen können.

Wie verhalte ich mich in der Schwangerschaft und während der Geburt? Vor allem, wenn die Frau sich verändert und sie sich während der Geburt in einem absoluten Ausnahmezustand und verändertem Bewusstsein befindet. Männer werden zu Passivität gezwungen, wenn sie im Kreißsaal hilflos mit ansehen müssen, wie ihre Frauen Höllenqualen leiden und sie werden damit konfrontiert, ihre Geschlechtsrolle als Beschützer und als Macher nicht mehr ausfüllen zu können. Für viele Männer kann dies ein Schock sein, der die Beziehung zu der Frau und zum Kind belastet.

Viele „neugeborene“ Väter erleben nicht umsonst den Babyblues. So kommen die Themen der Partnerschaft und Sexualität nach der Geburt zum Vorschein, die wir nicht ausgrenzen sollten, sondern lernen einen bewussten Umgang damit zu finden und die (Liebes)-Beziehung gemeinsam neu zu definieren. Die Zweierbeziehung ist mit der Geburt beendet und wir befinden uns in einer Dreierkonstellation, die zuerst nur von dem Kind bestimmt ist (was auch gut und richtig ist). Die Frau ist nicht mehr nur die Geliebte sondern auch Mutter.


Dieser (Geburts)vorbereitungskurs ist speziell auf werdende Väter oder solche, die es gerade geworden sind, abgestimmt. In der Männerrunde thematisieren und beschäftigen wir uns mit Schwangerschaft, Geburt und der ersten Zeit mit Kind, aus der Sicht der Männer.


Die Teilnahme am Kurs ist möglich in einem kompakten Tageskurs oder in einem Abendkurs, auf drei Abende verteilt. Der Abendkurs ist nur als Einheit zu buchen.

Bitte anmelden.


Abendkurs

Tageskurs

Ort

 






19:00 bis 21:30 Uhr

Samstag:


01. Juli 2017

oder

15. Juli 2017

oder

12. August 2017


9:30 bis 16:00 Uhr

Geburtshaus "Bauchgefühl"

Oeninger Weg 30
29614 Soltau


Tel.: 0160 905 587 62


info@geburtshaus-soltau.de

www.geburtshaus-soltau.de/

 Kosten: € 85,00 .

 

 

Praxis Jean-Paul Beffort,

Seminarhaus Brunnenhof  

Meyerskamp 4, 28857 Syke

 

www.praxis-jeanpaul-beffort.de  info@praxis-jeanpaul-beffort.de

 

Tel: 04260 - 951 97 26

Mobil: 0151 - 401 38 200

 

Termin n. Vereinbarung